E.M.E. FundPolice-Flyer

“Meet the Experts”: Jetzt “Vermögenssicherung” empfehlen

E.M.E. war zum Kongress “Meet the Experts” eingeladen, um zum Thema “Beteiligung an Produktivkapital in Reinkultur” zu referieren. (Kassel, 22. Mai 2014: “Meet the Experts” – Kongress für Investment-, Sachwert-, Altersvorsorge- und Wertsicherungskonzepte).

Neben anderen Experten sprachen der Ökonom Professor Dr. Thorsten Polleit sowie der Finanzmarktexperte Rolf B. Pieper. Im Ergebnis war die einhellige Meinung der Experten, bei der Anlageempfehlung ab jetzt die Vermögenssicherung in den Vordergrund zu stellen.

Die Indikatoren an den Kapitalmärkten stehen auf Sturm: es zeigen sich deutliche Parallelen zu den Jahren 1987, 2000/2001 und 2007/2008; die extrem lockere Geldpolitik der EZW führt zur Blasenbildung; es droht ein Niedrigzinsniveau wie es in Japan seit vielen Jahren praktiziert wird; in China wiederum könnte schon bald die Immobilienblase platzen; Aktienkäufe auf Kredit erreichen historische Höchststände (mit 445 Mrd. Dollar ein Allzeithoch); milliardenschweren US-Investoren bereiten sich schon mal auf Gewinnmitnahmen in großem Stil vor (George Soros verkaufte im ersten Quartal massiv Bankaktien). Kürzlich warnte Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret “Wir sehen Risiken – trotz der Tatsache, dass die Märkte ruhig sind”.

Das Gebot der Stunde lautet: Vermögenssicherung durch Anlagen in nicht gehandeltem Produktivkapital, weil dadurch der Vorteil der Börsenunabhängigkeit genutzt wird.
——————————————————————————–

Aus der Praxis für die Praxis …
Häufige Fragen von Vermittlern (und Kunden) zur E.M.E. FundPolice
Warum ist eine Anlage in der E.M.E. FundPolice börsenunabhängig?
“Investmentfonds für qualifizierte Anleger” sind gemäß Art 23 IUG im Fürstentum Liechtenstein als institutionelle Fonds nicht an der Börse gehandelt und dadurch frei von Kapitalmarktschwankungen. Von diesem Privileg profitieren Anleger der E.M.E. FundPolice, da sie echtes Sondervermögen am E.M.E. Fund besitzen. Die Statuten des E.M.E. Fund definieren zudem, dass ausschließlich in börsenunabhängiges, nicht gehandeltes Produktivkapital investiert wird, was den Anleger vor Börseneinbrüchen schützt.

Warum liegt die zentrale Anlagephilosophie im Segment der der sauberen Energieproduktion?
Energie ist die Basis unseres Wohlstands, denn Energie ist ein Grundbedürfnis und wird deshalb immer gebraucht. Dadurch gehört Energie zu den konjunkturunabhängigen Anlageformen. Zudem sichert saubere Energie die Zukunft unserer Umwelt und damit auch die Zukunft unserer Kinder. Die Energiewende wird dringend benötigt und ist deshalb gesellschaftspolitisch gewollt. Aus diesem Grunde sichert der Gesetzgeber die Einnahmen der Produzenten von sauberer Energie und sorgt so für planbare hohe Einnahmen.

Welche Art von Energieanlagen bevorzugt der E.M.E. Fund als Zielinvestment?
Energie muss dort produziert werden, wo sie gebraucht wird, denn Strom und Wärme werden unabhängig von “Wind” und “Sonne” (grundlastfähig) benötigt. Innovative und umweltverträgliche Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sind deshalb stark nachgefragt und hochprofitabel für den E.M.E. Fund. Diese Kleinkraftwärke produzieren ökologisch Strom und Wärme beispielsweise in Wohnanlagen, Schwimmbädern, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Hotels, Industriebetrieben, Gemeinden oder auch für ganze Stadtteile.